Weihnachtsbeleuchtung für drinnen und draussen

© Foto von Romolo Tavani auf istockphoto.com

 

Ob Lichterkette oder Weihnachtsfiguren: Eine stimmungsvolle Deko gehört in der Adventszeit einfach dazu. Das müssen Sie beachten.

 

In der schönsten Zeit des Jahres leuchtet und funkelt es wieder in den Gärten und Stuben der Schweiz. Mit einer Weihnachtsbeleuchtung zelebrieren Sie nicht nur die Adventszeit: Sie ist auch Balsam für die Seele, wenn die Tage kürzer und dunkler werden.

Schon eine einfache, warmweisse Lichterkette verleiht einem Raum viel Gemütlichkeit. Für die Aufhängung reichen, da Lichterketten meist leicht sind, kleine Nägel oder Haken. Wollen Sie Löcher vermeiden, können Sie kleben statt bohren. Dafür gibt es spezielle Klebhaken. An Glas halten auch Saugnapfhaken. Lichterketten lassen sich auch hinlegen, zum Beispiel auf ein Sideboard. In einer grossen Vase arrangiert, wirkt eine Lichterkette wie eine Lichtinstallation. 
 

 

LED-Lichterkette bevorzugt

Am sparsamsten sind LED-Lichterketten und -vorhänge, denn Leuchtdioden verbrauchen kaum Strom. Trotzdem sollte man Lichterketten mit Netzbetrieb bevorzugen; diese lassen sich auch an eine Zeitschaltuhr anschliessen.

Batteriebetriebene Produkte sind zwar unabhängig von einer Steckdose, aber aus Umweltschutzgründen nur für sporadische Einsätze geeignet. Das gilt nicht nur für Lichterketten, sondern auch für andere Leuchtobjekte wie zum Beispiel Weihnachtssterne oder beleuchtete Weihnachtsfiguren.
 

 

Weihnachtsbeleuchtung draussen

Draussen dürfen Sie nur Weihnachtsbeleuchtung verwenden, die für den Aussenbereich deklariert ist. Lichterketten und Lichtervorhänge gibt es in allen möglichen Längen – am flexibelsten sind Sie mit einem erweiterbaren System. So können Sie eine bestehende Weihnachtsbeleuchtung einfach verlängern.

Für draussen besonders praktisch sind Lichtschläuche, die sich nach Belieben beugen, zuschneiden und erweitern lassen. Sogar ein Schriftzug lässt sich damit gestalten. Und möchten Sie den Lichtschlauch in eine gerade Form bringen – etwa am Fensterrahmen –, gibt es dazu durchsichtige Kunststoffschienen.
 

Bildquelle:

© Foto von RomoloTavani auf istockphoto.com