Wände streichen: Tipps für die richtige Farbwahl

Alles weiss ist langweilig? Stimmt! Wandfarben können eine einzigartige Atmosphäre schaffen. Das sollte man bei Farbwahl beachten.

Wer ein paar Faustregeln befolgt, kann bei der Wahl der Farbe und Wände nicht viel falsch machen. Grundsätzlich gilt: Dunkle Farben wirken optisch näher (verkleinern), schlucken Licht (verdunkeln) und machen den Raum dadurch gemütlich. Helle Farben wirken optisch weiter entfernt (vergrössern), reflektieren Licht (hellen auf) und verleihen dem Raum dadurch Weite. Diesen Effekt kann man sich zunutze machen, indem man beispielsweise die lange Wand eines engen, dunklen Flurs in einer hellen, kühlen Farbe streicht. Die Stirnwand eines langgezogenen Raums darf dann eher dunkel gestrichen sein. Damit lässt sich die Raumgeometrie optisch beeinflussen.

Harmonische Farbkombinationen

Eine weitere Grundregel: Zarte Töne dürfen grossflächig, auffällige Farben besser als Akzentfarbe eingesetzt werden. Der Klassiker ist eine rote Wand im Essbereich. Oder ein sattes Grün im Arbeitszimmer. Besonders schön wirken solche Akzente, wenn sie mit passenden Farben kombiniert werden. Ein Farbkreis hilft weiter: Komplementärfarben, also einander gegenüberliegende Farben, harmonieren gut miteinander, ebenso benachbarte Farben. Auch sollte man die gleiche Farbtemperatur (warm oder kühl) wählen.

"Es lohnt sich, vor dem Anstrich ein kleines Farbkonzept zu erstellen."

Neutrale Grundfarbe

Auf Nummer sicher geht, wer als Grundfarbe eine neutrale Farbe wählt. Diese erdigen Töne wie Sand, Beige, helle Braun- und Grautöne sowie abgetönte Weisstöne passen fast immer als Grundfarbe. Sie sind eine schöne Alternative zum Standardweiss. Im Internet, in Büchern und im Baumarkt finden sich unzählige Farbpaletten mit harmonischen Kombinationen als Vorlage – es lohnt sich, vor dem Anstrich ein kleines Farbkonzept zu erstellen!

Ein letzter Tipp:

  • Die Decke bleibt besser weiss, so wirkt sie höher. Wer sie dennoch streichen will, wählt am besten ein helles Himmelblau, auch das zieht die Decke optisch hoch.