Beschädigte Fliesen austauschen

Schnell ist es passiert: Ein Parfüm-Flakon fällt im Badezimmer auf die Fliesen und hinterlässt eine unschöne Absplitterung. Oder dort, wo eben noch der alte Handtuchhalter hing, zieht nun ein Bohrloch mitten im Fliesen die Blicke auf sich. Kleinere Schäden und Macken reparieren Sie mit einem speziellen Klebstoff, den Sie in Ihrem BAUHAUS erhalten. Wenn der Schaden jedoch grösser ist und Sie einzelne Ersatz-Fliesen vorrätig haben, sollten Sie diese besser austauschen.

Anleitung

1. Beschädigte Platte entfernen

Entfernen Sie zunächst den Mörtel rund um die schadhafte Platte. Nutzen Sie dafür einen Winkelschleifer oder eine Bohrmaschine mit Fräsaufsatz. Achten Sie darauf, dass Sie dabei nicht die NachbarFliesen beschädigen.

Zerschlagen Sie dann vorsichtig Stück für Stück die Platte mit Hammer und Meissel. Entfernen Sie anschliessend die Mörtelreste, zum Beispiel mit einem Staubsauger. Unebenheiten im Untergrund gleichen Sie mit Reparaturmörtel aus. Die Fläche muss eben sein.

2. Neue Platte verlegen und verfugen

Kleben Sie nun für die weiteren Schritte die umliegenden Fliesen mit einem Klebeband ab. Tragen Sie als nächstes einen flexiblen Fliesenkleber gleichmässig auf. Nutzen Sie dafür am besten einen Zahnspachtel. Legen Sie die neue Platte in den Fliesenkleber und drücken Sie sie an. Achten Sie dabei darauf, dass die Fugen an allen Seiten gleich breit sind.

Nachdem der Kleber ausgehärtet ist (mind. 24 Std. warten) schlämmen Sie flexiblen Fugenmörtel diagonal mit einem Fug-Gummi in die Fugen ein. Sobald der Mörtel beginnt zu trocknen, glätten Sie die Fugen mit einem feuchten Schwamm und säubern anschliessend die Platte.

Tipp

Fugenmörtel aus der Tube

Wenn Sie nur einzelne Fliesen austauschen, verwenden Sie besser Fugenmasse aus der Tube: Den gebrauchsfertigen Mörtel gibt es in mehreren Farben und die Tube lässt sich bis zum nächsten Einsatz einfach wieder verschliessen.

DekorFliesen als Hingucker

Es muss nicht immer weiss oder unifarben sein: Setzen Sie Akzente und entdecken die grosse Auswahl an DekorFliesen, wie z. B. Fliesen mit farbigem Mosaik. Inspiration erhalten Sie in der Fliesen –Abteilung  von BAUHAUS. Die Fliesenausstellungen bieten ausgesuchte, attraktive Anwendungsbeispiele aus Wohn- und Badezimmerwelten.

Werkzeug + Material

  • Bohrmaschine mit Fräsaufsatz oder Winkelschleifer
  • Ersatz-Platte
  • Fliesenkleber (flexibel)
  • Fugenmörtel (flexibel)
  • Fug-Gummi
  • Hammer
  • Meissel
  • ggf. Reparaturmörtel
  • Schwamm
  • Winkelschleifer oder Bohrmaschine mit Fräsaufsatz
  • Zahnspachtel