Möbel aus Massivholz zum selber bauen

Ob Bett, Regal, Sideboard, Sitzbank, Waschtisch, Garderobe oder Couchtisch – mit den Massiv Blox Block- und Balken-Elementen aus Massivholz bauen Sie sich Möbelstücke nach Ihren Vorstellungen. Die einzelnen Balken haben ihre ganz eigene Farbgebung und charakteristische Maserung, jedes Möbel wird so zum Unikat.

 

Dank des Baukastenprinzips werden die Balken einfach miteinander verdübelt und erhalten ein hohes Mass an Stabilität – auch ohne Beschläge oder Leim. Das naturbelassene Holz können Sie im Anschluss mit Lack, Öl, Wachs oder Beize individuell veredeln.

1. Montage

Die Montage der Massivholzmöbel ist denkbar einfach: Nachdem Sie sich für Ihre Möbelbauidee entschieden und die passenden Holzbalken ausgesucht haben, bohren Sie an den Verbindungsstellen der Holzbalken mit der Bohrschablone Löcher. Das geht kinderleicht, denn mit der Schablone setzen Sie die Löcher verwechslungsfrei und millimetergenau – ganz ohne Messen.

BAUHAUS Tipp

Keine Lust zum Bohren und Dübeln? Kein Problem!

Der sogenannte Sherpa Holzverbinder, ermöglicht auf einfache Art und Weise die sichere Verbindung von zwei Holzbauelementen miteinander. Dabei werden die beiden Aluminiumelemente in Form einer umgekehrten Schwalbenschanzverbindung ineinander geführt. Weitere Vorteile dieser Verbauung ist die Materialersparnis und die Luftzufuhr unter den Massivholzmöbel.

2. Alles was du brauchst sind Ideen

Mit dem Baukastenprinzip verwirklichen Sie Ihre kreativen Möbelideen: Die 15 mal 15 Zentimeter starken Balken aus massivem Buchenholz sind in zehn aufeinander abgestimmten Längen (von 30 bis 230 cm) erhältlich. Aufwendiges Zuschneiden entfällt! Dadurch erlauben einfachen Block- und Balken-Elemente vielfältige Kombinationen und lassen sich an jede Raumsituation anpassen.

Massiv Blox: Einzelbett
Massiv Blox: Doppelbett
Massiv Blox: Couchtisch mit Rollen
Massiv Blox: Garderobe
Massiv Blox: Sideboard
Massiv Blox: Sitzbank
Massiv Blox: Couchtisch
Massiv Blox: Waschtisch (klein)
Massiv Blox: Waschtisch (gross)
Detailbilder Massiv Blox

Zum vergrössern klicken

3. Behandlung

Sie können das Möbelstück „natur“ belassen oder vor dem Verdübeln die Oberfläche mit Lack, Beize, Lasur, Holzöl oder Holzwachs behandeln. Je nach verwendetem Produkt erhöhen Sie dadurch die Belastbarkeit und schützen die Holzoberfläche vor Abrieb, Verschleiss und Schmutz.

Weitere Informationen zum Thema Holzschutz und wie Sie Lack und Lasur auftragen, erfahren Sie in folgenden BAUHAUS Anleitungen:

Holzoberfläche veredeln

Ölen und Wachsen

Die Veredelung mit Naturprodukten wie Holzöl oder -wachs bewirkt, dass das Holz besser vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Mit Wachs und Öl betonen Sie außerdem die Maserung des Holzes.

Öle + Polituren ansehen >

Beizen

Mit Holzbeizen – in Holztönen oder bunt – färben Sie das Möbelstück nach Ihren Wünschen. Nach dem Beizen ist eine Versiegelung mit Lack oder Wachs jedoch ratsam.

 

Lasieren

Wer ein mattes Endergebnis bevorzugt, wählt die Lasur. Auch hiermit können Sie das Holz farbig gestalten, ohne dabei die Maserung zuzudecken.

Holzlasuren ansehen > 

Lackieren

Durch die Behandlung mit Lack (matt, glänzend, klar oder bunt) erhält die Holzoberfläche einen festen Film, der beständig gegen Reinigungsmittel und Kratzer ist.

Klarlacke ansehen >