Treppe renovieren

Anleitung

1. Entfernen der alten Treppe:

Bevor Sie mit der Installation der neuen Treppenstufen beginnen, sollten Sie einige Dinge beachten: Entfernen Sie Ihre alte Treppe einschliesslich aller Spuren wie Farbe, Leim und vorstehenden Nägeln oder Schrauben. Die Oberfläche muss staubfrei, trocken und eben sein, um die Haftung der neuen Schritte zu gewährleisten. 

2. Einsatz der Schablone:

Legen Sie die Schablone auf die Lauffläche. 

3. Schablone ausrichten:

Die Treppenspinne ermöglicht das einfache Abnehmen von fünfeckigen Tritten, sodass ein Übertragen auf den neuen Tritt möglich ist. Um die Oberfläche abzunehmen muss die Schablone mit den 5 verschiedenen Blättern gegen die Ecken ausgerichtet werden und mit Klebeband fixiert werden. 

BAUHAUS Tipp: Auch mit Packpapier lässt sich jede Form von Treppenstufen einfach übertragen. 

4. Schablone auf neue Treppenstufe übertragen:

Richten Sie die Schablonenblätter genau auf der neuen Treppenstufe aus. Ein Klebeband verhindert hier das Verschieben der Schablone. Zeichnen Sie den Umriss der Schablone genau auf Ihre neue Treppenstufe und verbinden Sie die Punkte mit einem Lineal. Bei geraden Stufen reicht ein Abmessen mit dem Meter.

5. Sägen der neuen Treppenstufe:

Sagen Sie auf der Innenseite des gezeichneten Umriss, so dass eine Dehnungsfuge von ca. 2 mm an allen Kanten möglich ist. Verwenden Sie hierfür eine fein gezahnte Stichsäge. Tipp: Achten Sie darauf, dass die Sägezähne beim Sagen nach unten zeigen, um ein zersplittern des Holzes zu vermeiden. Beginnen Sie immer an der Vorderseite mit sägen und beenden Sie die scharfen Kanten mit feinem Schleifpapier.

6. / 7. Messen und sägen der Setzstufe:

Bevor Sie mit dem Messen der Setzstufe beginnen, legen Sie die neue Treppenstufe auf den Tritt (Nicht kleben!). Die Höhe der Setzstufe muss mit der neuen Treppenstufe gemessen werden, um die perfekte Höhe zu messen. Wiederholen Sie die oben genannten zwei Schritte für alle Tritt –und Setzstufen. Tipp 1: Kleben Sie auf die Rückseite der Setzstufen Klebebänder, auf diese Weise wird es einfacher, sie später wieder zu entfernen um den Leim aufzutragen. Tipp 2: Weisen Sie allen Stufen eine Nummer zu. Wenn Sie mit der Verklebung Ihrer Treppe fortfahren, können Sie schnell die richtigen Komponenten finden. 

8. Kleben der Stufen:

Beginnen Sie beim Verkleben der Stufen immer von der Treppenstufe aus und arbeiten sich dann Stück für Stück nach oben. Diese Reihenfolge ist wichtig, da eine Setzstufe nur auf eine neue Treppenstufe passen wird. Tragen Sie ausreichend Klebstoff auf und vergewissern Sie sich, dass der Kleber nicht zu nahe an den Seiten aufgetragen wird. 

9. Montage der Stufen:

Drücken Sie die Stufen fest in den Klebstoff. Befolgen Sie diesen Schritt für fünf Treppenstufen und fünf Setzstufen in einer Reihe, und lassen Sie diese für 20 Minuten trocknen. Wiederholen Sie diesen Arbeitsschritt bis die Treppe fertig ist.

Tipp: Vergewissern Sie sich, dass die Schnittholzseite der Setzstufe immer oben liegt. Auf diese Weise verbindet sich die Maschinenseite perfekt auf die neue Treppenstufe unten. 

10. Abschluss durch Silikonfugen:

Wenn der Klebstoff vollständig ausgetrocknet ist (der Klebstoff ist bereits nach 20 Minuten beständig), können Sie die Treppenkanten mit Silikon fertigstellen. Tipp: Entfernen Sie überschüssigen Silikon mit Seifenwasser. Dies gelingt am besten mit einem Fugengummi oder Eisstiel. Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, streichen Sie mit dem Finger noch mehrmals über die nasse Fuge. Warten Sie 48 Stunden um die Treppe vollständig zu belasten.

Von BAUHAUS empfohlene Produkte

Treppenzubehör:

Seitenabdeckungen:

Diese Abdeckung wird zur optischen Aufwertung und Verkleidung Ihrer offenen Treppenstufe eingesetzt. Das Profil ist aus dem dekorgleichen Material hergestellt wie die Treppenstufen. 

  1. Schneiden Sie die Seitenabdeckung mit einem scharfen Messer ab. 
  2. Tragen Sie eine gleichmässige Kleberschicht auf die Rückseite. 
  3. Drücken Sie die Seitenabdeckung fest auf die Seite der Treppe.
  4. Klebstoffreste entfernen.

Seitenabdeckungen im Webshop

Offenes Treppenprofil

Dieses Treppenprofil wird zur optischen Aufwertung und Verkleidung Ihrer offenen Treppenstufe eingesetzt. Das Profil ist aus dem dekorgleichen Material hergestellt wie die Treppenstufen. Wichtig! Achten Sie darauf, dass die neue Treppenstufe im hinteren Laufbereich 5 mm über den Rand schaut. Somit kann das offene Treppenprofil problemlos in der Nut von hinten befestigt werden (Siehe Bild).

  1. Messen Sie die Breite der Rückseite Ihrer offenen Treppe und sägen Sie das Treppenprofil entsprechend ab. 
  2. Geben Sie Klebstoff in die Nut des offenen Treppenprofils und drücken Sie das Profil an die 5 mm herausstehende Treppenstufe. 
  3. Klebstoffreste entfernen.

Offene Treppenprofile im Webshop

Austrittstufe

Die Austrittsstufe ist der Übergang zwischen der letzten Treppennase und des Austritts zu Oberst. Das Aluminiumprofil sorgt für einen sicheren Übergang zwischen Treppenhaus und Boden. 

  1. Messen Sie die Breite der Treppenstufe Ihres obersten Tritts. 
  2. Sägen Sie die Austrittsstufe und das Aluminiumprofil auf die Breite zu. 
  3. Befestigen Sie das Aluminiumprofil mit Klebstoff in die Nut der neuen Austrittsstufe. 
  4. Klebstoffresten entfernen und mindestens 20 Minuten trocknen lassen. 
  5. Befestigen Sie die Austrittsstufe mit Klebstoff an der Treppennase.

Austrittstufen im Webshop

Verbindungsfeder

Die Verbindungsfeder eignet sich ideal für die sichere Verbindung zwischen Zwei Treppenstufen. Die aus MDF bestehende Feder ist 40 cm Lang und 1 cm Breit und passt perfekt in die Nut der beiden Treppenstufen. Dank dieser Verbindungstechnik ist die Renovierung einer Wendeltreppe oder einer Lauffläche, welche in der Tiefe grösser ist als die Treppenstufe kein Problem. 

  1. Messen Sie die Abmessungen Ihrer neuen Lauffläche. 
  2. Sägen Sie die Verbindungsfeder und den Anschlusstritt zu. 
  3. Kleben Sie die Verbindungsfeder in die Nut des Anschlusstritts. 
  4. Kleben Sie den Anschlusstritt an den Haupttritt

Verbindungsfedern im Webshop