Teppichboden lose verlegen

Teppich verlegen ganz ohne Kleber ist gesund und ökologisch. Selbst auf die Fixierung mit Klebeband können Sie bei einigen textilen Bodenbelägen verzichten! So ist der Teppichboden nicht nur schnell ohne Beulen und ohne zu verrutschen verlegt, sondern auch schnell wieder entfernt – etwa bei einem Umzug.

Beachten Sie: Die lose Verlegung des Teppichs ist im gezeigten Beispiel nur bei Raumgrössen bis 50 Quadratmeter möglich.

Anleitung

1. Untergrund vorbereiten

Wie bei allen Verlegearbeiten muss der Untergrund eben, trocken und tragfähig sowie frei von Rissen und Schmutz sein. Ideale Untergründe sind zum Beispiel alle festen, glatten, stabilen, trockenen Nutzböden – wie Estrich, PVC oder Linoleum.

Weitere Informationen finden Sie im BAUHAUS Ratgeber Untergrund für Bodenbeläge vorbereiten.

2. Teppich ausrollen

Rollen Sie den Teppich mit Überstand zur Wand aus und streichen Wellen oder Falten aus. Vermessen Sie anschliessend alle Nischen (Balkontüren, Kamine, Heizungsrohre, etc.) und schneiden Sie diese mit einem scharfen Cutter-Messer rückwärtig ein. Diese Entlastungsschnitte noch nicht abschneiden!

Beachten Sie: Legen Sie am besten ein Brett unter, bevor Sie mit dem Cutter-Messer schneiden.

Unter Heizkörpern messen Sie den Abstand zwischen Wand und Rohren und markieren diese auf der Teppichrückseite. Mit dreieckig zulaufenden Schnitten schneiden Sie die Rundungen grob frei – die Feinarbeit erfolgt am nächsten Tag.

Lassen Sie den Teppich nun über Nacht liegen: So nimmt er die Raumtemperatur und Raumfeuchtigkeit problemlos auf und verzieht sich nach dem exakten Zuschneiden nicht mehr.

Schneiden Sie am nächsten Tag die Überstände ab (ca. 5 bis 8 mm Abstand zur Wand). Übergänge an der Tür gelingen mit zweiteiligen Profilen: Schrauben Sie zunächst das Trägerprofil fest, schneiden den Teppich zu und stecken dann das Deckprofil auf.

Tipp

Naht verkleben

Der Teppich im gezeigten Beispiel kann lose verlegt werden. Wenn Sie allerdings zwei Bahnen verlegen müssen, sollten Sie den Nahtbereich der beiden Bahnen mit einem Spezialklebeband verbinden.

Teppich-Sockelleisten

Verzichtet man auf eine Sockelleiste, wird der Wandabschluss auf Dauer unansehnlich. Denn gerade auf weiss gestrichenen Tapeten verbleiben durchs Staubsaugen oft Schmutzstreifen. Farblich passende Teppich-Sockelleisten verkleben Sie einfach mit doppelseitigem Klebeband: Haftband entfernen und Leiste mit der Hand an die Wand drücken.

Werkzeug + Material

  • Brett (zum Unterlegen beim Zuschnitt)
  • Cutter-Messer mit Haken-/ Trapezklingen
  • Schere
  • Schraubendreher
  • Teppichboden nach Bedarf
  • Teppichlineal