Leuchtbild-Paneel selber basteln

Glasbilder – also direkt auf Glas gedruckte Motive – sind alleine schon ein Hingucker. Bei diesem Beispiel werden verschiedene Glasmotive auf einer Holzkonstruktion montiert. Eine hinten angebrachte LED-Leiste sorgt mit ihrem RGB-Farbwechsel-Effekt inklusive Fernbedienung zudem dafür, dass die Bilder immer wieder in neuem Licht präsentiert werden und jeden Raum in eine tolle Atmosphäre tauchen.

Anleitung

1. Planung Holzkonstruktion und Glasbild-Motive

Überlegen Sie zunächst, wie viele Bilder Sie auf dem Leuchtpaneel platzieren möchten – danach richtet sich die Grösse der Holzkonstruktion. Die hierfür nötigen Bretter können Sie als fertige Regalbretter kaufen oder sich individuell aus dem Holz ihrer Wahl zuschneiden lassen. Die speziell ausgebildeten BAUHAUS Fachleute schneiden das Holz fachgerecht und millimetergenau zu – exakt nach Ihren Plänen und Wünschen.

Zum BAUHAUS Holzzuschnitt

Bilder auf Glas gibt es in vielen verschiedenen Motiven im BAUHAUS Fachcentrum. Wenn Sie eigene Motive verwenden wollen, müssen sie diese allerdings in der gewünschten Grösse auf transparente Folie drucken, die sie anschliessend auf Acrylplatten kleben können. Für das Anbringen der Acrylplatten wiederum benötigen Sie ausserdem gleichlange Rundholzstäbe als Abstandhalter (ggf. passend zuschneiden). Beachten Sie: Das Leucht-Paneel braucht natürlich Strom. Für eine besonders elegante Lösung, bohren Sie ein Loch durch die Wand zu einer Dose auf der Rückseite (Achtung: Kabellauf in der Wand beachten) und verstecken so das Kabel für die Lichtleiste.

2. Bearbeitung der Komponenten

Falls Sie eine eigene Holzkonstruktion und keine fertigen Regalbretter verwenden möchten, lackieren oder lasieren sie die einzelnen Bretter zunächst in Wunschfarbe und bringen eventuell Umleimer an. Anschliessend sägen Sie in die Grundplatte rechteckige Löcher, die etwas kleiner als die Bilder sind (Löcher am besten vorbohren und dann eine Stichsäge verwenden). Die Grundplatte verschrauben Sie nun mit einer ca. 3 bis 4 cm kleineren Platte, die als Verbindung zur Wand und Träger der LEDs dient. In die so entstehenden Aussparungen kleben Sie den LED-Stripe - mit dem integrierten selbstklebenden Band geht das ganz einfach.

3. Leuchtbild fertigstellen

Vier kleine Hölzchen halten die Acrylplatten im perfekten Abstand zur Lichtquelle: Verschrauben Sie hierfür auf der Holzkonstruktion, rund um die Aussparung, pro Bild jeweils vier Abstandshölzchen und leimen Sie auf diese Hölzer die vorbereiteten Motive. Nun befestigen Sie das Leuchtpaneel mit den passenden Dübeln und Schrauben an der Wand und schliessen den LED-Stripe an das Stromnetz an.

Tipp

Motiv tauschen

Wenn Sie das Acrylbild nicht auf den Rahmen kleben, sondern schrauben, können Sie die Motive nach Herzenslust wechseln.

Werkzeug + Material

  • Akkuschrauber/-bohrer bzw. Bohrmaschine
  • Dübel und Schrauben zur Wandbefestigung, je nach Material
  • Farbe oder Klarlack
  • Gehrungslade
  • Glasbilder (Acryl- bzw. Glasplatten mit Motiven nach Wunsch bzw. eigene Motive auf transparenter Folie zum Aufkleben und transparente Acryl- bzw. Glasplatten)
  • LED-Stripe mit Farbwechsel-Effekt
  • Meterstab
  • Pinsel
  • Regalbretter als Platten oder andere Holz-/Spanplatten, Stärke 10-15 mm, evtl. passende Umleimer, 2 Stück
  • Rundstäbe aus Holz, ø ca. 10 mm
  • Schraubzwingen
  • Senkkopf-Holzschrauben, ø 3 mm, Länge 15 mm
  • Stichsäge
  • Wasserwaage