Waschbecken montieren

Die Arbeitsschritte bei der Waschbeckenmontage aller Modelle sind ähnlich (bis auf wenige ausgefallene Spezialkonstruktionen), so dass auch handwerkliche Laien diese Arbeit selbst erledigen können. Achten Sie aber darauf, dass Sie das neue Waschbecken fest und sicher an der Wand und in der richtigen Höhe anbringen. Damit sich alle Familienmitglieder ähnlich leicht waschen können, gilt folgende Faustregel: Die Oberkante des Waschtisches liegt 82 bis 86 Zentimeter über dem Boden.

Anleitung

1. Vormontage der Armatur

Legen Sie zunächst die genaue Position des Waschbeckens fest (Wasserwaage und Meterstab), markieren Sie die Befestigungslöcher und körnen die Markierungen an (oder Sie kleben Kreppband auf die Stellen).

Beachten Sie: Erledigen Sie diese Arbeit am besten zu zweit: Einer hält das Waschbecken, der andere zeichnet von unten die Position der Stockschrauben an.

Bohren Sie mit der Bohrmaschine und einem Steinbohrer vorsichtig Löcher in die vorgesehenen Stellen (Schlagwerk ausschalten). Nun schlagen Sie zunächst die Dübel mit einem Hammer in die Löcher ein. Anschliessend drehen Sie die Stockschrauben ein, bis auch diese fest und sicher in der Wand sitzen.

Falls die Wasseranschlüsse noch mit Blindstopfen versehen sind, entfernen Sie diese und drehen dafür zwei Eckventile in die Kalt- und Warmwasserzuleitung ein. Die Gewinde umwickeln Sie vorher mit Teflonband - so sind sie absolut dicht.

Montieren Sie nun die Armatur, da das einfacher ist, solange das Waschbecken noch von allen Seiten zugänglich ist. Ziehen Sie hierfür die Anschlüsse für Kalt- und Warmwasser durch die entsprechenden Stellen im Waschbecken. Nehmen Sie die beiden Unterlegscheiben und setzen Sie die beiden Abdeckungen auf die Schraubgewinde und ziehen Sie die Muttern auf den Gewindestangen bis zum Anschlag fest.

Für die Montage des Ablaufventils führen Sie den oberen Teil des Ventilkelchs mitsamt Dichtung von oben durchs Ablaufloch, legen eine weitere Dichtung von unten dagegen und schrauben das Ventilunterteil an. Nehmen Sie ausserdem die Zugstangenverlängerung und schrauben Sie sie in die Zugstangenvorrichtung der Armatur. Setzen Sie das Gegenstück an der Ablaufgarnitur an und schrauben Sie diese fest.

2. Endmontage

Jetzt arbeiten Sie am besten wieder zu zweit: Schieben Sie das Waschbecken auf die beiden Stockschrauben, setzen von der Unterseite des Beckens die Kunststoff-Führungsscheiben und Muttern an und ziehen diese mit einem Schraubenschlüssel an. Überprüfen Sie den waagerechten Sitz des Waschbeckens mit einer Wasserwaage und, falls nötig, korrigieren ihn.

Nun können Sie den Siphondeckel einsetzen und das Verbindungsglied für beide Zugstangen befestigen: Nehmen Sie den Siphon und schieben Sie das Endstück mit aufgesetzter Rosette durch den Gumminippel ca. fünf Zentimeter tief in das Abflussrohr. Auf der anderen Seite des Rohres setzen Sie die Dichtung ein und schrauben diese an die Ablaufgarnitur. Verbinden Sie die Zugstangen mit der Zugstangenverlängerung und ziehen Sie die beiden Schrauben an. Überprüfen Sie jetzt die Funktion durch Betätigen des Verschlusshebels an der Armatur. Zum Schluss schliessen Sie die Kalt- und Warmwasserschläuche an.

Tipp

Saubere Fugen

Wenn Sie die Bereiche über und unter einer Fuge mit Kreppband abkleben, erhalten Sie einen ganz exakten Verlauf. Wollen Sie saubere Fugen und verzichten auf das Abkleben, sollten Sie das Silikon besonders gleichmässig auftragen.

Werkzeug + Material

  • Bleistift oder Klebeband zum markieren der Bohrlöcher
  • Bohrmaschine inkl. Glas- und Fliesenbohrer oder Mehrzweckbohrer
  • Hammer
  • Körner oder ausgedienter alter Bohrer
  • Schraubenschlüssel
  • Silikon inkl. Kartuschenpistole
  • Stockschraubendübel
  • Teflonband oder Hanf und Dichtungspaste
  • Waschtisch inklusive Montagezubehör
  • Wasserrohrzange
  • Wasserwaage
  • Zollstock