Dachbodentreppe einbauen

Möchten Sie den Dachboden nur als Abstell- oder Lagerraum nutzen, dann ist eine ausklappbare Bodentreppe die richtige Wahl. Diese wird mit einem geeigneten Stab geöffnet, die darauf befindliche Treppe klappt aus und verschwindet später wieder diskret nach oben. Der Einbau dieser platzsparenden Dachbodentreppe ist für zwei durchschnittlich geübte Heimwerker kein Problem.

Anleitung

1. Durchbruch

Beim Austausch einer alten Dachbodentreppe gegen eine neue ist das Loch in der Decke bereits vorhanden. Sie müssen nur die alte Treppe abschrauben sowie Zierrahmen und Treppenkasten entfernen. Wenn Sie keine Öffnung für den Zugang zum Dachboden haben, ziehen Sie besser einen Fachmann für den Durchbruch zu Rate.

2. Treppen einbauen

Befestigen Sie stabile Holzlatten an beiden Enden der neuen Treppe und setzen Sie diese inklusive Treppenkasten von oben in die Öffnung ein. Unterlegen Sie die Latten zusätzlich mit Holzkeilen. Beachten Sie: Benutzen Sie die Bodentreppe erst, wenn alle Arbeitsschritte sicher ausgeführt und die Sprossen an die Raumhöhe angepasst sind.

Legen Sie Querbalken zwischen die Holzkeile und richten Sie die komplette Konstruktion sauber im 90 Grad Winkel durch ein Verschieben der Keile aus.

Unterfüttern Sie den Treppenkasten seitlich mit Holzabschnitten und verschrauben Sie anschliessend die Treppe: Durch die Laibung des Rahmens, an jeder Längsseite (bei einer Betondecke entsprechend Löcher vorbohren und verdübeln). Gegebenenfalls müssen Sie die Verschraubung noch einmal lösen und die Unterfütterung verschieben, damit die Treppe später sauber und dicht schliesst.

3. Treppenhöhe anpassen

Klappen Sie nun die Treppenteile aus und biegen Sie den untersten Teil unter das mittlere (lösen Sie hierfür eventuell die an der Treppenwange befestigten Muttern). Nun können Sie den Abstand zum Boden genau abmessen. Übertragen Sie die Masse auf den unteren Treppenteil und kürzen Sie diese entsprechend mit einem Fuchsschwanz oder einer Stichsäge. Beachten Sie: Da der Boden uneben sein kann, messen Sie an beiden Seiten der Treppe und kürzen Sie nur soviel, dass alle drei Treppenteile eine gerade Linie bilden und die Knickstellen bündig zueinander abschliessen.

4. Schutzgeländer montieren

Ein Lukenschutzgeländer oben im Dachboden bietet zusätzliche Sicherheit. Stecken Sie dazu die einzelnen Lattenteile des Geländers zusammen und verschrauben Sie diese im Treppenkasten. Nehmen Sie eine Wasserwaage und kontrollieren den waagerechten Sitz. Zu lange Geländerstäbe kürzen Sie mit einer Säge.

Verschrauben Sie abschliessend die Querlatten mit den Eckpfosten. Die Eckpfosten wiederum sichern Sie an der Vorderseite zusätzlich. Hierfür verwenden Sie Metallstreben zwischen Geländereckpfosten und Dachboden.

5. Zierrahmen

Zum Schluss können Sie den Übergang von Decke zu Treppenkasten noch mit einem Zierrahmen verschönern.

Tipp

Wärmegedämmte Bodentreppen im Komplettpaket

Achten Sie beim Kauf einer Dachbodentreppe auf eine wirkungsvolle Wärmedämmung. Wärmegedämmte Bodentreppen sind samt Lukendeckel und -kasten , Handlauf und Schutzgeländer als Komplettpaket in unterschiedlichen Abmessungen im BAUHAUS erhältlich.

Werkzeug + Material

  • Akkuschrauber
  • Bleistift
  • Bodentreppe (Lukendeckel und -kasten sowie Handlauf und Schutzgeländer)
  • Faserdämmstoff oder Montageschaum
  • Fuchsschwanz oder Stichsäge
  • Holzkeile und Holzabschnitte
  • Holzschrauben
  • Stützbalken bzw. Holzlatten
  • Leiter
  • Maulschlüssel
  • Schrauben
  • Schraubendreher
  • Wasserwaage
  • Schwedenmeter